Wer ist betroffen?
Wie Ihr Score Ihren Erfolg beeinflusst

Auskunfteien bitten vor der Datenspeicherung mit anschließender Ermittlung und Veröffentlichung des Scores nicht um Einwilligung des betroffenen Unternehmens.

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen

  • an Ausschreibungen teilnehmen
  • als Lieferant Verträge schließen
  • Waren und Dienstleistungen einkaufen

werden neue potentielle Vertragspartner regelmäßig zunächst auf die Auswertung von Wirtschaftsauskunfteien zurückgreifen, um sich ein Bild über Ihr Unternehmen zu machen. Lassen Sie nicht zu, dass eine fehlerhafte Datenerhebung der Auskunfteien dazu führt, dass Ihnen wertvolle Geschäftsabschlüsse entgehen.

Beispiel

Die "INOVATIV AG" ist auf der Suche nach einem Teillieferanten für den Bau von Sondermaschinen. Die "LIEFER GbR" bewirbt sich als eines von fünf Unternehmen auf die entsprechende Ausschreibung.

Um die Zuverlässigkeit der Bewerber einzuschätzen, fragt der Vorstand der "INOVATIV AG" gleich bei mehreren Auskunfteien die dort gespeicherten Daten sowie Scores ab. Die "LIEFER GbR" fällt unter die drei Bewerber mit schlechtem Score, weshalb das Angebot nicht weiter beachtet wird.

Hätte sich die "LIEFER GbR" im Vorfeld um die Richtigkeit und Vollständigkeit ihrer Daten bei den Auskunfteien gekümmert, so wäre aufgefallen, dass ihr zu Unrecht ein schlechtes Zahlungsverhalten nachgesagt wird. Der Grund: Vor einiger Zeit zahlte die Firma eine unberechtigte Rechnung nicht. Zwar ließ der Rechnungssteller nach Klärung die Forderung fallen, vergaß jedoch seine zuvor getätigte Meldung bei Auskunfteien über das angeblich schlechte Zahlungsverhalten der "LIEFER GbR" zu korrigieren.

Wir finden heraus, inwieweit sich Score Check für Sie lohnt.

  Zur Erstberatung